Flächenheizsysteme
4 min Lesedauer
Flächenheizsysteme

Mit Kupfer zu sportlichen Höchstleistungen

Paul Drux als Vorbild: In der Lilli-Henoch-Halle in Berlin arbeitet Deutschlands Handball-Nachwuchs am Traum von der Profi-Karriere – unter besten Trainingsbedingungen dank Technik von Wieland.

„Es geht kaum besser“, schwärmt Paul Drux über die Trainingsbedingungen in der Halle. Hier, im Herzen des Sportforums Berlin, hatte der damals 16-jährige Rückraumspieler seinen Traum vom Profi-Handball verfolgt. Heute ist er Stammspieler bei den Füchsen Berlin, amtierender EHF-Pokalsieger und deutscher Nationalspieler.

Wie er träumen viele Talente der Jungfüchse vom Durchbruch. In der Lilli-Henoch-Halle trainieren sie auf dieses Ziel hin – hier tragen die Nachwuchsteams des Berliner Klubs ihre Heimspiele aus und gewinnen Deutsche Meisterschaften, wie zuletzt die A-Jugend. Spitzensport auf so einem Niveau ist nur unter optimalen Bedingungen möglich – für die sorgt Technik von Wieland.

Paul Drux
»Die Trainingsbedingungen sind sehr professionell und für den Sportler natürlich extrem hilfreich.«
Paul Drux
deutscher Handball-Nationalspieler, über die Lilli-Henoch-Sporthalle

Höchstleistung auf und unter dem Feld

Während auf dem Feld die Athleten alles geben, ist unter der Oberfläche High-Tech-Material gefordert. Laut der Richtlinie für infrastrukturelle Anforderungen an Spielstätten der DKB-Handball-Bundesliga muss in einer Halle eine Temperatur von mindestens 18 Grad Celsius bei Hallenöffnung herrschen – gerade bei kaltem Wetter eine große Herausforderung. Deshalb wurde der Hallenboden im Zuge einer grundlegenden Modernisierung mit einer Flächenheizung von Wieland ausgestattet.

Verlegt wurde ein flächenelastischer Doppelschwingboden inklusive Abdichtung, Wärmedämmung sowie Linoleum als Oberbelag. Für die integrierte Flächenheizung unterzog Mark-Uwe Schulz von der x.plan Ingenieurgesellschaft mbH sechs verschiedene Systeme für Sportfußböden einer technischen Analyse – und entschied sich für die cuprotherm-Fußbodenheizung von Wieland.

Bernd Quiel

Hallo, ich bin Bernd Quiel.
Haben Sie Fragen zum Thema cuprotherm-Fußbodenheizung?

Neben den technischen und sportfunktionalen Aspekten wie Federung, Eindringtiefe und Ballreflexion gab auch die geringe Aufbauhöhe den Ausschlag. „Durch die Möglichkeit, das Rohr direkt auf der Dämmung zu installieren, konnten wir den geforderten Sicherheitsabstand von 4 Zentimetern zur Holzkonstruktion einhalten“, erklärt Schulz, der angesichts der geringen Gesamthöhe des Bodens von 20 Zentimetern auch die „sehr geringe Wärmedehnung“ der Wieland-Rohre begrüßt.

Optimal für Training, Installation und Betrieb

Der Ingenieur Mark-Uwe Schulz lobt die dauerhafte Sauerstoffdiffusions-Dichtheit, die dank der nahtlos gezogenen metallenen Rohrleitungen zu 100 Prozent garantiert ist und eine langfristige Betriebssicherheit gewährleistet. Darüber hinaus sind die ummantelten CTX-Kupferrohre relativ einfach zu verlegen. 9.400 Meter der hocheffizienten Rohre wurden in insgesamt 60 Heizkreisen im Tichelmann-Verfahren verlegt und gewährleisten eine optimale, flächendeckende Wärmeverteilung.

Fakten
Fakten
Fakten

Die Konstruktion mit Rohrabmessungen von 18 x 2 Millimetern ermöglicht nun auf einer Fläche von über 1.200 Quadratmetern die gleichmäßige Beheizung der Sporthalle. Das Niedertemperatursystem operiert besonders energieeffizient und nutzt auch die Abwärme eines nahegelegenen Produktionsbetriebes, was den Betrieb zusätzlich umweltschonend macht.

Flächenheizsysteme
So rüsten Sie eine cuprotherm-Fußbodenheizung in bestehenden Gebäuden nach.
4:40 min
Flächenheizsysteme
So verbinden Sie flexible cuprotherm-CTX-Kupferrohre.
0:58 min
Flächenheizsysteme
So biegen Sie ein flexibles cuprotherm-CTX-Kupferrohr.
0:42 min

Erfahren Sie mehr über Rohre für Flächenheizungen.

Auf einen Blick

  • In der Lilli-Henoch-Halle in Berlin trainieren deutsche Spitzen- und Nachwuchssportler wie die Handballer der Füchse Berlin.
  • Bei der Modernisierung der Sporthalle wurde der Schwingboden mit einer Flächenheizung von Wieland ausgestattet.
  • Das System aus flexiblen und ummantelten cuprotherm-CTX-Rohren gewährleistet eine gleichmäßige und energieeffiziente Beheizung und sorgt so für beste Trainingsbedingungen.